Luky.cc NetworkLuky.cc NetworkLuky.cc Network - AutoDetectLuky.cc Network - AutoDetectEinloggenLuky.cc Network - AutoDetect

LukyDeluxe8 1.0 
dAxEngine 1.0 powered 

LukyDeluxe8

LukyChat

LukyThoughts

PHP

MySQL

CS: S

Service

 

T
u
t
o
r
i
a
l
 

 


PHP Tutorial > Kapitel 2: Die Macht von PHP


Antworten zu Fragen aus Kapitel 1:
1. Wie kann ich PHP "ein" und "ausschalten"?
PHP kann man mit "<? ?>", "<?php ?>" oder "<script language="PHP"></script>" ein- und ausschalten.
2. Was sind Variablen?
In Variablen kann man Zeichenketten, Zahlen, Kommazahlen usw speichern.
3. Wozu sind Kommentare gut?
Damit man sich später im eigenen Code besser auskennt.
4. Was kann man mit IF-Ausdrücken machen?
Werte überprüfen und auf das Ergebnis der Überprüfung reagieren.
5. Was steht am Ende von jedem Befehl?
An jedem Ende eines Befehls der keine Schleife ist kommt ein Semikolon ";".
6. Wie füge ich Zahlen und Text in eine Variable ein?
Eine Zeichenkette fängt an und endet mit Anführungszeichen. Darauf kann ein Punkt folgen der Werte verbindet. zb.: $variable1 = "text zahl:".(43+3)."weiterer text";

Die Macht von PHP: Datenübertragung
Wenn Du in Kapitel 1 gut aufgepasst hast, wirst Du bald verstehen wie man sinnvolle Scripte schreiben kann. Hierbei kommt ein wichtiges Element von HTML hinzu, das Du wahrscheinlich noch nicht gelernt hast. Formulare. Sie ermöglichen deinen Besuchern Daten auszuwählen und einzugeben. Im folgenden Beispiel ist ein einfacher Rechner. Der Benutzer wählt 2 Zahlen, dazwischen den Rechenoperator (+, -, *, /).

Tutorial_Kapitel2_Beispiel_1.php:
<?php

/*
Ein einfacher Rechner
Copyright by blabla ...
*/

// Der Rechner
?>
<form method="POST" action="Tutorial_Kapitel2_Beispiel_1.php">
<input type="hidden" name="aktion" value="rechnen">
Eine Rechnung:
<input type="text" name="zahl1">
<select name="operatoren">
<option value="plus">+</option>
<option value="minus">-</option>
<option value="mal">*</option>
<option value="dividiert">/</option>
</select>
<input type="text" name="zahl2">
<input type="submit" value="Los">
</form>

<?php

// Wenn der Benutzer auf den Knopf "Los" gedrückt hat, wird folgender Code ausgeführt.

if($_POST["aktion"] == "rechnen")
{
 echo
"Das Ergebnis der Rechnung ".$_POST["zahl1"]." ".$_POST["operatoren"]."
"
.$_POST["zahl2"]." ist:
<b>"
;
}
if(
$_POST["operatoren"] == "plus")
{
 echo
$_POST["zahl1"]+$_POST["zahl2"];
}
elseif(
$_POST["operatoren"] == "minus")
{
 echo
$_POST["zahl1"]-$_POST["zahl2"];
}
elseif(
$_POST["operatoren"] == "mal")
{
 echo
$_POST["zahl1"]*$_POST["zahl2"];
}
elseif(
$_POST["operatoren"] == "dividiert")
{
 echo
$_POST["zahl1"]/$_POST["zahl2"];
}
echo
"</b>";

?>

Was hier im Endeffekt passiert wirst du am Besten verstehen, wenn du das Beispiel einfach ausprobierst.
Wie benutzt man nun Formulare? Ein Formular wird durch den HTML Tag <form> eingeleitet und schließt sich mit </form>. Form hat wichtige Parameter wie method="POST" / method="GET" und action="datei.php". Innerhalb von <form> kannst du beliebigen HTML Code einfügen, und natürlich auch Formularfelder. Mit dem <input> Tag kannst du Checkboxen, Textfelder und versteckte Felder, die eigentlich nur als Variable gefüllt werden, machen. Um eine Dropdown-Liste zu machen, benutzt du den <select></select> Tag, in welchen du weitere <option>Option</option> Tags einbaust. Klingt kompliziert, ist es aber nicht. Probiere es unbedingt selber aus. Wenn du den <input> und <select> Tags den Attribut name="FELD1" gibst dann wird PHP beim Empfangen des Formulars wissen, dass es $_POST["FELD1"], wenn du bei <form method="POST"> benutzt. Bei method="GET" benutzt du $_GET["FELD1"]. Darauf greifen wir jedoch später zurück.
In diesem Beispiel siehst du übrigens auch, dass man PHP so oft öffnen und schließen kann wie man will und wo man dies braucht.

Was ein Formular nun macht: Es schickt Daten an ein PHP Script. Das PHP Script wertet diese beim Aufruf aus und gibt ein Ergebnis zurück. Das ist im Großen und Ganzen eine Datenübertragung.

Wert herausfinden

Tutorial_Kapitel2_Beispiel_2.php:
<?php

// Ein Benutzer klickt eine Checkbox an und sendet das Formular ab:
?>
<form method="POST" action="Tutorial_Kapitel2_Beispiel_2.php">
Eine Cola: <input type="checkbox" name="cola" value="1">

Eine Limonade: <input type="checkbox" name="limo" value="1">

<input type="submit" value="Bestellen!">
</form>

<?php

// Eine Cola oder eine Limo?


// Wir schreiben 1 ohne Anführungszeichen weil es eine Zahl ist.
if($_POST["cola"] == 1 && $_POST["limo"] == 1)
{
 echo
"Du hast eine Cola und eine Limo bestellt!
"
;
}
elseif(
$_POST["cola"] == 1 || $_POST["limo"] == 1)
{
 echo
"Du hast eine Cola oder eine Limo bestellt!
"
;
}
else
{
 echo
"Du hast gar nichts bestellt!
"
;
}

?>


Hast du durst? Probiere dieses Beispiel aus und sehe wie das Script reagiert.

Arrays

Was ist nun eigentlich $_POST für eine Variable? Sie hat eckige Klammern? Eine Variable, die eckige Klammern hat, nennt man Array (sprich errej). Array ist ein weiterer Datentyp, den eine Variable speichern kann. PHP setzt Werte für $_POST und $_GET automatisch beim Aufruf ein. Über $_GET lernst du etwas später einige interessante Dinge.

Zur Definition: Ein Array ist eine Variable die fast unendlich viele Werte aufnehmen kann.

Das Besondere an Arrays ist, dass der Wert in den Klammern (zum Beispiel $variable1["wert1"]) aussagt, was die Variable zurückgeben soll.
Wenn Du nun versuchst ein Array mit dem Echo-Befehl auszugeben und auf die Klammern vergisst, wird PHP das Wort "Array" zurückgeben anstatt dem Wert den du willst. Das folgende, sehr einfache Beispiel hilft dir zu verstehen, wie du Arrays einsetzen kannst:

Tutorial_Kapitel2_Beispiel_3.php:
<?php

// Arraybeispiel:

$meinevariable1["kuh"] = "muh";
$meinevariable1["schaf"] = "meeh";

$meinevariable2[0] = "erster wert dieses arrays";
$meinevariable2[1] = "zweiter wert dieses arrays";

$meinevariable3[] = "erster wert dieses arrays";
$meinevariable3[] = "zweiter wert dieses arrays";

echo
"Was macht die Kuh? ".$meinevariable1["kuh"]; // Muh
echo "Was macht das Schaf? ".$meinevariable1["schaf"]; // Meeh

echo "Welcher Wert ist 0 der Variable meinevariable2? ".$meinevariable2[0];
echo
"Welcher Wert ist 1 der Variable meinevariable2? ".$meinevariable2[1];

//echo "Welcher Wert ist 0 der Variable meinevariable3? ".$meinevariable3[]; < SO NICHT
echo "Welcher Wert ist 0 der Variable meinevariable3? ".$meinevariable3[0];
echo
"Welcher Wert ist 1 der Variable meinevariable3? ".$meinevariable3[1];

?>


Wenn Du versuchst, ein Array auszugeben und keinen Wert in den Klammern sondern nur Klammern angibst, bekommst Du einen Fehler. Jedoch zählt PHP den Wert zwischen den Klammern beim deklarieren der Variable für dich, wie Du es bei $meinevariable3 siehst.

Der Vorteil von Arrays ist, dass der Wert zwischen den Klammern auch durch eine Variable eingefügt werden kann:

Zum Beispiel:

Tutorial_Kapitel2_Beispiel_4.php:
<?php

$wert
= "kuh";

$array1[$wert] = "muh";

echo
"Was macht die Kuh? ".$array1[$wert];

echo
"
"
;

// oder

echo "Was macht die Kuh? ".$array1["kuh"];

?>


Fragen zu diesem Kapitel:
1. Was ist ein Formular
2. Was ist ein Array

Antworten in Kapitel 3

Alle Beispiele von Kapitel 2





 

Navigation «
 

Einführung
Basiswissen / HTML
Tutorial
Codeschnipsel
Links

Sitemap

LD unterstützen «
 

 

Developed by dAxpHpNIzER™
Copyright © Lukas Wojcik 2002 - 2021. Alle Rechte vorbehalten. AGB

 

Extesizer.at